10 Tipps für bezaubernde Weihnachtsmärkte

website builder 1.Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist mit über zwei Millionen Besuchern einer der größten und bekanntesten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Mit der Nürnberger Frauenkirche und dem „schönen Brunnen“ bietet der Hauptmarkt eine wunderbare Kulisse.

2. Die Highlights des Rostocker Weihnachtsmarkts sind ein Märchenwald mit bekannten Figuren und das 40 Meter hohe Riesenrad. Zur Eröffnung des Marktes trifft der Weihnachtsmann mit seinem Gefolge im Rostocker Hafen ein.

3. In St. Gallen tauchen in der Weihnachtszeit 700 elektrische Sterne die Stadt und den Weihnachtsmarkt in ein festliches Dämmerlicht, was ihr den Namen „Sternenstadt“ eingebracht hat.

4. Für den Esslinger Mittelalter- und Weihnachtsmarkt werden die Uhren um 600 Jahre zurückgedreht. Hier kann man das Mittelalter anfassen, riechen und erleben: im Zuber baden, Bogenschießen üben, mittelalterliche Tänze lernen oder dem Zinngießer, dem Glasbläser und dem Besenbinder bei der Arbeit zusehen.

5. Den größten (zusammengestellten) Weihnachtsbaum Deutschlands finden Sie auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt. 45 Meter hoch strahlt er dank den rund 45.000 Lichtern über die Ruhr-Metropole.

6. Der Weihnachtsmarkt Montreux am Genfersee bietet Groß und Klein ein tolles Erlebnis: In Caux, oberhalb von Montreux, befindet sich ein Weihnachtsdorf mit lustigen Shows, Rentieren und einer Zahnradbahn, die in 2.000 Metern Höhe zum Büro des Weihnachtsmannes fährt.

7. Der einzigartige Insel-Christkindlmarkt auf der Fraueninsel im Chiemsee lädt zu einem romantischen Wintermärchen ein. Halbstündlich fährt ein Boot zu der Insel. Für die Enkel gibt es ein Märchenzelt und einen Streichelzoo.

8. Für ein tolles Schlittschuh-Erlebnis sorgt die über 3.000 m² große Eisfläche auf dem Weihnachtsmarkt Winterzauber in Interlaken. Eine gemütliche Runde durch die geschmückten Straßen kann man mit dem Weihnachtsbähnli drehen.

9. In Österreich verzaubert das Weihnachtsdorf Schloss Hof mit seinem romantischen und authentischen Flair: Eine Barockstallung, eine Drechslerei und die Krippenausstellung und Schreibwerkstatt im Schloss nehmen den Besucher mit in eine andere Zeit.

10. Die Ravennaschlucht unter den aufragenden Viaduktbögen der Höllentalbahn im Schwarzwald bietet eine fantastische Kulisse für den Weihnachtsmarkt. Bewaldete Hänge umrahmen den Markt und geben ihm eine gemütliche Atmosphäre.

Die Tipps hat Sarah Lang zusammengestellt, sie arbeitet in der LebensLauf-Redaktion.